#1

Dauer und Art der Inhalation

in Wie lange soll man inhalieren? 13.11.2019 23:52
von Jansen • 27 Beiträge

Grundsätzlich soll man mit 5- 10 Minuten inhalieren anfangen. Warum? Der Körper ist so viel Gutes nicht gewöhnt und reagiert evtl. mit Erstveschlimmerung (Herxheimer Reaktion). Es ist immer unterschiedlich, wie lange jemand benötigt, um sich anzupassen. Oft ist gar nichts der Herxheimer Reaktionen zu bemerken. deshlab einfach probieren und wenn der Körper sich nicht meldet, weiter inhalieren. Es ist nicht möglich, dass man zu viel inhaliert. Das was zu viel istm wird ausgeatmet.
Oft wird ein erhöhtes Energielevel nach ein paar Minuten bemerkt, so als ob man etwas high wäre. Das legt sich nach weiteren Minuten.

Es ist ratsam, mehrmals 20 Minuten zu inhalieren, je nach Schwere der Kondotionierung oder Erkrankung mehr.. als 1 x 60 Minuten/ Tag

nach oben springen

#2

RE: Dauer und Art der Inhalation

in Wie lange soll man inhalieren? 11.01.2020 10:59
von Jansen • 27 Beiträge

Bei starken chronischen Erkrankungen, im Beispiel hier Lungenkarzinom oder auch andere Krebserkrankungen, sist eine 2-4 stündige Inhalatiuon unter Rückmeldung mit dem Therapeuten auf eine Therapiedauer von 2-3 Wochen eine Empfehlung, die sich bewährt hat. Zusätzlich ist es bei solch derartigen Erkrankungen ratsam, ReCure H2Caps, bis 14 Kapseln / Tag für eine gewisse Zeit empfehlenswert. Fragen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten nach weiteren begleitenden Massnahmen, wie CBD, Magnesiumbäder, und mehr.

nach oben springen

#3

RE: Dauer und Art der Inhalation

in Wie lange soll man inhalieren? 15.01.2020 12:20
von Klaus Börkel • 2 Beiträge

Sehr geehrter Herr Jansen, das Gefühl, high zu sein, habe ich, wenn ich ca. 0,5 Liter des Wassers trinke - aber auch nicht jedes mal -
Wie Sie schon mitteilen, verschwindet es nach ein paar Minuten wieder.

nach oben springen

#4

RE: Dauer und Art der Inhalation

in Wie lange soll man inhalieren? 15.01.2020 14:20
von Jansen • 27 Beiträge

Hallo Herr Börkel, das hat damit zu tun, dass die Lunge zu macht und dadurch ein High Gefühl durch zu wenig Sauerstoff entstehen kann. Ich habe es eigentlich bisher bei der Inhalation bemerkt, beim Trinken ist es meines Erachtens die massive elektrische Ladung, die über H2 in den Kopf steigt.
Wer hat ähnliches erlebt?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: swillett06
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste , gestern 11 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 23 Themen und 37 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:





Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen