Foren Suche

Suchoptionen anzeigen

Ergebnisse in der Bildersuche


  • Thema von Jansen im Forum Erfahrungen mit Anwen...
  • Fragen Datum23.02.2020 13:29
    Foren-Beitrag von Jansen im Thema Fragen

    Nein, das kann er nicht, das Wasser im Bubbler soll nicht gewechselt werden, sondern getrunken,... und wenn er leer ist, vor dem Inhalieren wieder füllen

  • Lauge ersetzenDatum23.02.2020 13:27
    Foren-Beitrag von Jansen im Thema Lauge ersetzen

    Hallo Klaus, normalerweise nach ca 200 Betriebsstunden, es schadet aber nicht, es auch schon vorher zu wechseln, bitte darauf achten, dass nach dem Entleeren und vor dem Neubefüllen das gerät mit heissem Wasser gespült werden soll. Das gerät, wenn es geht dann mit geschlossenem schwarzem Deckel dann um 180Grad auf den Kopf drehen, so dass das heisse Wasser in den Leitungen überall fliesst und spülen kann

  • Thema von Jansen im Forum Erfahrungen mit Anwen...

    Ich habe in den vergangenen Monaten viele Studien durchsucht und viele Rückmeldungen von Anwendern hinsichtlich der Wirkung des Browns Gases ergründet.Hierbei ist mir aufgefallen, dass die Dosierung, also Menge des Gases, als auch die Dauer / Tag der Inhalation sehr stark abweicht.

    Somit möchte ich anraten, wenn die mögliche erwartende Wirkung ( es braucht immer etwas zeit) sich nicht einstellt, oder die Erkrankungen sehr schwerwiegend ist, als auch bei älteren kranken Menschen mauf mehrer MAle aufgetit schweren Erkrankungen, die Dauer der Inhalation pro Tag stark zu erhöhen, bis eine Verbesserung zu merken ist.

    D.h. 2- 4 Stunden, aber auch bis 6 Stunden und mehr pro Tag, am besten auf mehrere Male aufgeteilt sind nach den Studien ( Fallstudie Gehirnkrebs, Fallstudie mit Brustkrebs Dr Sircus etc) durchaus ratsam.

    Auch wenn von George Wiseman und Andreas Rost vorgeschlagenwird, die Menge des Elektrolytes auf 50 gr zu reduzieren, bin ich der Ansicht, die Menge des Elektolytes auf 80 - 100 gr zu erhöhen. Erst bei 125 gr NAOH werden die von George Wiseman berechneten 50 Liter / Std nahezu erreicht, was bedeuted, dass bei 50 gr ca 30 Liter HHO produziert wird, da die Kurve degressiv erfolgt, d.h bei einer Stéigerung der Menge von 30 gr zu 50 gr ist der Anstieg am höchstebn, bei eiber Steigerung vom 80 auf 100 ist sie gering und von 125 auf 200 noch geringer.

    2. Punkt: % Einstellung bei den ReCure Geräten mit dieser Einstellmöglichkeit:

    Im Manual wird aufgrund der Sicherheit eine Berechnung von George Wiseman dargestellt, die meines Erachtens einen Denkfehler enthält:
    Er atmet 300 Ltr / Stunde, indem er berechnet dass er 10 x ca 500 ml Luft einatmet und dies soll man mit 0,06 multiplizieren. Das ergibt die sichere Menge die einzustellen ist.
    Meines Erachtens vergisst er, dass wir auch ausatmen und dass wir die eingeamtete Luft nicht in einem Gefäß haben, um die 10 % Grenze nicht zu unter 10 % einhalten wollen, so müssen wir bedenken, dass wir bei einem Atemzug mit HHO Inhalation ca 20 ml H2 einatmen dürfen.
    Wenn wir den ReCure mit 125 gr NAOH befüllen, haben wir bei 100% während eines Atemzykls von 5 sec und 500 ml Luft atmen wir demnach 18 ml H2 ein.

    Da die meisten aber 80 gr oder weniger in ihr gerät eingefüllt haben, reduziert sich dies um ca 30%: Wenn dazu die Einstellung anstatt 100% auf 80 % eingestellt wird, atmen wir einen %Satz H2 von 2,8% ein.

    Das Medical Gas Research hat im September 2019 ein Review veröffentlicht bei dem untersucht wurde, wann eine Entflammbarkeit der H2 Konzentration geschieht. Es wurden Messungen bei 10,15, 20 und 100% H2 Konzentration durchgeführt.

    Ergebnis: bei bis 4 und bis 10% wurde keine Entzündung festgestellt, bei 15 % und 100% wurde eine sehr kleine und geringe Explision mit einem leiseny< Geräusch festgestellt, hierbei mutmassten die Wissenschaftöer, dass dabei kein großer Schaden für die Nutzer zu erwarten wären. Bei einer 20%igen Konzentration wurde eine heftige Explosion erkannt.

    Die weithin verbreitete Mutmassung, dass H2 bei 4 % explosiv sein soll,die Berichte, die dafür herangezogen wurdem zeigten aber auch auf, dass es nicht explodiert, wenn es unter 10% bleibt.
    Hier der Link zu dem Review:
    http://neuro.sfc.keio.ac.jp/publications/pdf/h2.pdf

  • Thema von Jansen im Forum ReCure Anwendung bei c...

    Wasserstoffinhalation behandelt Hirntumor
    Veröffentlicht am 14. Januar 2020 durch Dr Sircus
    Eine wichtige Fallstudie einer 47-jährigen Frau, die an mehreren Hirntumoren leidet, zeigte, wie wichtig die Browns Gas Medizin für die Zukunft der Medizin und der modernen Onkologie sein wird. In meinem Buch über Wasserstoffmedizin habe ich bereits über die Verwendung von Wasserstoff bei Krebspatienten geschrieben. Diese Studie bestätigt, was ich geschrieben habe und woran ich glaube und warum alle Krebspatienten in gewissem Maße von der Anwendung der Wasserstoffinhalationstherapie profitieren würden. Gleiches gilt für Diabetiker und Menschen mit metabolischen Syndromen sowie für alle neurologischen Patienten.
    Die Studie wurde mit einer 44-jährigen Frau durchgeführt, bei der im November 2015 Lungenkrebs mit multiplen Metastasen diagnostiziert wurde. Nach der Entfernung von Hirnmetastasen wurden orale Medikamente eingeleitet, und die meisten Läsionen blieben 28 Monate lang stabil.
    Im März 2018 wurden intrakranielle Mehrfachmetastasen sowie Hydrozephalusansammlungen im dritten Ventrikel und in den lateralen Ventrikeln und Metastasen in Knochen, Nebenniere und Leber festgestellt.
    Einen Monat später wurde mit der Wasserstoff-Gas-Monotherapie begonnen, um den Tumor zu kontrollieren. Nach 4 Monaten war die Größe multipler Hirntumoren signifikant reduziert und die Menge an Hydrozephalus im dritten Ventrikel und in den lateralen Ventrikeln signifikant reduziert.
    Nach 1 Jahr waren alle Hirntumoren verschwunden, obwohl es keine signifikanten Veränderungen der Metastasen in Leber und Lunge gab.
    Diese Daten zeigen, dass nach dem Versagen von Standardbehandlungen die Wasserstoffgas-Monotherapie eine signifikante wirksame Bekämpfung von Tumoren (insbesondere von Tumoren im Gehirn) hervorrief und die Überlebenszeit verlängert wurde.
    Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs (NSCLC) ist der zweithäufigste diagnostizierte Tumor weltweit und die häufigste Ursache für krebsbedingte Todesfälle.
    Erfahren Sie, was Sie von Wasserstoffbehandlungen erwarten können! Laden Sie 5 Kapitel KOSTENLOS aus dem revolutionären Buch Hydrogen Medicine herunter.HERUNTERLADEN
    In der orthodoxen Onkologie wurde eine 5-Jahres-Überlebensrate von 3,6% angegeben. In den letzten drei Jahrzehnten wurden keine signifikanten Veränderungen des 5-Jahres-Überlebens von Patienten mit NSCLC-Metastasen im Gehirn beobachtet.
    Das erzeugte Gas bestand aus 67% Wasserstoff und 33% Sauerstoff. Unter Verwendung einer speziellen Maske inhalierte der Patient in Ruhe 3 bis 6 Stunden lang Wasserstoff , ohne dass dies zu einer Unterbrechung führte, selbst nach der offensichtlichen Linderung der Symptome. Nach 4 Monaten verschwanden die meisten Hirnmetastasen.
    Browns Gas ist eine ernsthafte Medizin



    Hier sehen Sie, dass eine Anwendung bei Krebs von 3-6 Stunden sehr wichtig ist, es reichen keine 05- 2 Std täglich in den kritischen Zeiten

  • besser Sehkraft.Datum21.01.2020 11:20
    Foren-Beitrag von Jansen im Thema besser Sehkraft.

    Sie nehmen die Brille und stecken die Nasenbrillenenden in die Öffnungen oben an der Brille oder seitlich, je nach mOdell. Dann lassen Sie das Gas dort einströmen, wenn sSie die bRille aufgesetzt haben. Bei dem Foto, was Sie gepostet haben, ist oben ein kleines Loch, in das Sie den Schöauch ( nicht die Nasenbrille) einsetzen können. Ob Wasser trinken und inhalieren reicht, kommt auf ihre Beschwerden an, Wenn Sie Augenprobleme haben, so ist eine zusätzliche Augenanwednung sinnvoll

  • Dauer und Art der InhalationDatum15.01.2020 14:20
    Foren-Beitrag von Jansen im Thema Dauer und Art der Inhalation

    Hallo Herr Börkel, das hat damit zu tun, dass die Lunge zu macht und dadurch ein High Gefühl durch zu wenig Sauerstoff entstehen kann. Ich habe es eigentlich bisher bei der Inhalation bemerkt, beim Trinken ist es meines Erachtens die massive elektrische Ladung, die über H2 in den Kopf steigt.
    Wer hat ähnliches erlebt?

  • ForschungDatum12.01.2020 21:09
    Foren-Beitrag von Jansen im Thema Forschung

    Danke Richard, das werde ich tun

  • Dauer und Art der InhalationDatum11.01.2020 10:59
    Foren-Beitrag von Jansen im Thema Dauer und Art der Inhalation

    Bei starken chronischen Erkrankungen, im Beispiel hier Lungenkarzinom oder auch andere Krebserkrankungen, sist eine 2-4 stündige Inhalatiuon unter Rückmeldung mit dem Therapeuten auf eine Therapiedauer von 2-3 Wochen eine Empfehlung, die sich bewährt hat. Zusätzlich ist es bei solch derartigen Erkrankungen ratsam, ReCure H2Caps, bis 14 Kapseln / Tag für eine gewisse Zeit empfehlenswert. Fragen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten nach weiteren begleitenden Massnahmen, wie CBD, Magnesiumbäder, und mehr.

  • besser Sehkraft.Datum14.12.2019 19:58
    Thema von Jansen im Forum Erafhrung mit den Auge...

    Rinno Heidstra berichtet mir, dass eine Patientin nach ein paar Anwendungen eine deutliche Verbesserung der Sehkraft erzielte

  • Thema von Jansen im Forum Erafhrung mit den Auge...

    Jürgen Reinmuth berichtete mir neulich, dass die Brilliantz und Qualität der Farben deutslich besser sind, wenn er die Augenbrille zur Anwendung genutzt hat.

  • Bei der Elektrolyse entstehen Protonen und Elektronen. Die Protonen verbleiben im Körper un d müssen abgeleitet werden.

  • Erfahrung bei SchmerzenDatum14.12.2019 13:11
    Thema von Jansen im Forum Erfahrungen mit Anwen...

    Meine Frau hatte Kopfschmerzen und hat ca 1-2 Std inhaliert. Danach waren sie verschwunden

  • Anwendungen mit der BrilleDatum14.12.2019 13:04
    Thema von Jansen im Forum Anwendung mit der Brille

    Mit der Brillenanwendung haben wir schon einige positve Rückemledungen erhalten.
    1. Vbersserung der Klarheit der Fraben nach einigen MInuten
    2. Verbesserung der Sehschärfe nach einigen Anwendungen
    Bitte auch diese Anwendunge nutzen und hier berichten

  • Wir haben auch einen Antistatikschutz, der auch als Protonenableitung arbeitet, um ein besserres Wohlbefinden bei der Inhalation zu erhalten. Ist im Shop

  • Danke

  • Thema von Jansen im Forum HydrOGas als Salzlösun...

    Dr. Rätzel hat Infusions NAOH Ampullen in Wasser des Browns Gas gelegt. Der Wasserstoff und die Elektronen sind in die Ampullen infundiert. Den H2 Gehalt konnte er nachweisen mit 800 ppb. Dies ist eine wunderbare Möglichkeit, das Browns Gas und den ReCure in der Praxis zu nutzen, da man keinen Eingriff in die Ampulle macht. Dies wird von Herrn Dr Rätzel noch ausgiebig getestet, bevor er dies ausführlich veröffentlicht

  • Flüssigkeitsstand AnzeigeDatum29.11.2019 08:52
    Thema von Jansen im Forum Der AquaCure muss dich...

    Bei manchen Geräte kommt es durch das Elektrolyt zu Kristallisierungen in den Plastkröhrchen der Flüssigkeitsanzeige. Grund ist oft keine gute Lösung des elektrolytes im Wasser, Verunreinigungen oder Kristalisierungen, Dies ist sehr einfach zu lösen:
    Bitte den ReCure ( Aquacure) ausleeren und mit sehr warmern , heissem Wasser ausspülen. Dies bitte mehrmals. Beim Leeren bitte zur Haälfte wieder umdrehen und eine Pause machen. Dann, nach ein paar Sekunden wieder die ander Hälfte leeren. so wird das Wasser im Röhrchen die kristalllisiereungen oder verunreinigungen ausspülen. Wenn sie bei hartnäckigen Verunreinigungen dann einen kungelschreiben nehmen ( Achtung , dass die Mine nicht zuspitz ist, sonst ohne Mine rausfahren) und dann unter dem weissen Ball in das Plastik drücken, dann bewegt sich der Ball. dies können sie mehrmals vorsichtig wiederholen, so lösen Sie die Verunreinigungen dort.

  • Thema von Jansen im Forum ReCure Anwendung bei c...

    Erste europäische Klinik mit Wasserstoff Anwendung
    https://www.sanatoriumpetak.cz/de/room/h...rstoff-heilung/

  • Dauer und Art der InhalationDatum13.11.2019 23:52
    Thema von Jansen im Forum Wie lange soll man inh...

    Grundsätzlich soll man mit 5- 10 Minuten inhalieren anfangen. Warum? Der Körper ist so viel Gutes nicht gewöhnt und reagiert evtl. mit Erstveschlimmerung (Herxheimer Reaktion). Es ist immer unterschiedlich, wie lange jemand benötigt, um sich anzupassen. Oft ist gar nichts der Herxheimer Reaktionen zu bemerken. deshlab einfach probieren und wenn der Körper sich nicht meldet, weiter inhalieren. Es ist nicht möglich, dass man zu viel inhaliert. Das was zu viel istm wird ausgeatmet.
    Oft wird ein erhöhtes Energielevel nach ein paar Minuten bemerkt, so als ob man etwas high wäre. Das legt sich nach weiteren Minuten.

    Es ist ratsam, mehrmals 20 Minuten zu inhalieren, je nach Schwere der Kondotionierung oder Erkrankung mehr.. als 1 x 60 Minuten/ Tag

Inhalte des Mitglieds Jansen
Beiträge: 27
Ort: Laupheim
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bernd
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 1 Mitglied, gestern 17 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 23 Themen und 37 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Dr. Gerhard Rackow




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz